Der nächste Evolutionsschritt in der interventionellen Pneumologie

Die neuen flexiblen Kryosonden zum Einmalgebrauch

Der nächste Evolutionsschritt in der interventionellen Pulmonologie ist gemacht. Unser Ziel ist es, die Kompatibilität und Standardisierung von flexiblen Kryoanwendungen zu verbessern.

Standardisierung

Kryosonden zum Einmalgebrauch

Die flexiblen Kryosonden zum Einmalgebrauch sind in verschiedenen Größen verfügbar. Sie sind für verschiedene klinische Anwendungen einsetzbar, beispielsweise um Gewebe zu devitalisieren und um Fremdkörper, Schleimpfropfen, Blutgerinnsel, nekrotisches Gewebe, Gewebetumore (Rekanalisation) und Gewebebiopsien zu extrahieren1

HybridKnife O-Type

1,1 mm Kryosonde

HybridKnife O-Type

1,7 mm Kryosonde

HybridKnife O-Type

2,4 mm Kryosonde

Die miniaturisierten 1,1mm- und die 1,7mm-Sonden ermöglichen verbesserten klinischen Nutzen und Kompatibilität, z. B. mit Navigationskathetern.5 Die 2,4mm-Sonde unterstützt Anwendungen durch optimiertes Spitzendesign und maximale Gefrierleistung.3

Vorteile3, 4, 5, 6, 7, 12

  • Die beständige technische Leistung unterstützt gleichbleibende Gewebeeffekte, überlegene Reproduzierbarkeit und verbesserte Standardisierung
  • Erweiterte Anwendungsmöglichkeiten und Kompatibilitäten durch Miniaturisierung
  • Keine Wiederaufbereitung spart Zeit und Kosten und reduziert das Risiko einer Kreuzkontamination
  • Verbesserte Formstabilität
  • Patentgeschütztes schlankes, leichtes und ergonomisches Design
  • Neues Steckerdesign für einfaches Ein- und Ausstecken

Klinische Anwendungen

mit flexiblen Kryosonden

Endobronchiale Kryobiopsien

Card image cap

In Studien ist die Kryobiopsie aufgrund größerer Biopsate, keinen oder wenigen Quetschartefakten und tangentialen Anwendungen der Zangenbiopsie überlegen. Diese Überlegenheit zeigt sich in der diagnostischen Wertigkeit.B3, B16

Transbronchiale Kryobiopsien

Card image cap

Für transbronchiale Kryobiopsien lag die Wertigkeit bei 80 %, wodurch chirurgische Biopsien nach Aussage der Autoren in 80 % der Fälle vermieden werden könntenB22

Kryorekanalisierung

Card image cap

Studien beschreiben die Rekanalisierung sowohl bei gutartigen als auch bei bösartigen Tumoren. Die Rate für erfolgreiche Rekanalisierungen bösartiger Tumoren beträgt bis zu 91,1 %.B2, B16

Kryodevitalisierung

Card image cap

Die mittlere Erfolgsrate bei der Rekanalisierung mithilfe der Kryodevitalisierung lag bei 80 %.B11

Entfernung von Fremdkörpern, Blutkoageln und Schleimpfropfen

Card image cap

Durch Kryoadhäsion lassen sich Fremdkörper, Blutkoagel und Schleimpfropfen an der Kryosonde anfrieren und zusammen mit dem Bronchoskop extrahieren. Sriratanaviriyakul beschreibt eine erfolgreiche Extraktion bei 84,2 % der Fälle.B16, B26, B7, B28, B30

Flexible Cryoprobes

Die 1,1 mm Kryosonde mit Bergeschlauch

kein Entfernen des Bronchoskops erforderlich

Vorteile

  • Biopsatextraktion durch den Bergeschlauch im Arbeitskanal des Bronchoskops
  • Permanente visuelle Kontrolle des Zielgebiets
  • Kürzere Reaktionszeiten beim Komplikationsmanagement, z. B. bei Blutungen4

Miniaturisierung für weitere klinische Anwendungsmöglichkeiten

Die Kryosonde mit Bergeschlauch ist die neueste Weiterentwicklung und mit 1,1 mm Durchmesser die dünnste Kryosonde unseres Portfolios. Dies erweitert die Kompatibilitäten und die klinischen Anwendungsmöglichkeiten, z. B. mit Navigationskathetern und Bronchoskopen mit einem 1,2 mm-Arbeitskanal.5

Schutz

Der atraumatische Bergeschlauch erlaubt eine schnelle und einfache Extraktion der Biopsie durch das Bronchoskop. Er schützt das Biopsat und ermöglicht somit eine hohe Qualität der Gewebeprobe. Darüber hinaus schützt der Bergeschlauch das Bronchoskop vor thermischer Einwirkung der Kryosonden und mechanischer Belastung durch die gefrorenen Biopsien.4, 9, 10

Einfache Anwendung

Der Multiadapter dient zur Fixierung des Bergeschlauchs und ermöglicht eine einfache Verbindung mit Standardbronchoskopen. Er lässt sich einfach mit dem Arbeitskanal des Bronchoskops verbinden und gewährleistet eine dichte Verbindung während des gesamten Eingriffs. Eine Absaugung ist mit entnommenem Bergeschlauch durch die integrierte Dichtung immer möglich, ebenso das Einführen flexibler Instrumente. Darüber hinaus ermöglicht der Multiadapter den Anschluss und die Verwendung von konventionellen Spritzen und Luer-Spritzen.5, 11

ERBECRYO® 2 - Reproduzierbarkeit im Fokus

Das ERBECRYO® 2 ist die nächste Generation von Erbe Kryochirurgiegeräten mit dem Fokus auf verbesserter Reproduzierbarkeit für modernste flexible Kryoanwendungen. Mehrere neue Eigenschaften unterstützen den Nutzerkomfort und verbessern die technische und klinische Leistung.

Flexible Cryoprobes

Flow Control – verbesserte Reproduzierbarkeit mit jeder Sonde

Die Kryoleistung ist abhängig von der optimalen Gasmenge, die durch die Sonde fließt. Die Flow Control des ERBECRYO® 2 liefert der Kryosonde genau so viel Gas, wie für eine maximale Gefrierleistung benötigt wird – für jede Sondengröße. Zudem wird Gas gespart und es werden reproduzierbare Gefrierergebnisse erzeugt, was eine Standardisierung unterstützt.3

Plug and operate - Systemkommunikation

Nach dem Einstecken erkennt das System die Größe der Kryosonde automatisch. Die Flow Control stellt daraufhin die passenden Parameter für ein optimales Gefrierergebnis ein, basierend auf der Sondengröße. Zusätzlich werden die Verbindungen von Gasflasche und Fußschalter aktiv überwacht.1, 3

Timer - klinische Standardisierung

Der Timer signalisiert die Gefrierzeit visuell und akustisch. Da die Gefrierzeit ein sehr wichtiger Faktor für den Kryoeffekt am Zielgewebe ist, wird dadurch die Standardisierung und Reproduzierbarkeit unterstützt.1, 2

Die Pneumologie-Workstation

Integratives Design

Das ERBECRYO® 2 kann zusammen mit den Geräten für die Elektrochirurgie und APC auf einem Cart kombiniert werden. Das multimodulare System unterstützt einen hohen Nutzungskomfort, ist platzsparend und ermöglicht verschiedene Anwendungen in der interventionellen Pneumologie.

Die Workstation:

News room


Downloads & Links

Bitte laden Sie sich weiteres Marketingmaterial herunter oder besuchen Sie unsere zusätzlichen Informationsplattformen.


Card image
Card image

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr wissen? Bitte füllen Sie das Formular aus.